Der Jaguar XJ8 der Baureihe X308 ist der perfekte Youngtimer: Die klassische Linie eines Jaguars mit Rundscheinwerfern unter einer passend gewölbten Haube vereint sich hier – ein letztes Mal in der Geschichte von Jaguar – mit vergleichsweise moderner Technik. Der XJ8 ist im Vergleich zu seinen Vorgängern, den Modellen XJ40 und X300, das reifere, moderne und durch die neue Vorderachse des XK8 auch agilere Auto. Und mit dem AJ26-Motor des XJ8 ist es Jaguar gelungen, einen seidenweichen und zugleich kraftvollen V8-Antrieb zu entwickeln.

Ausführlichere Informationen zur Modellgeschichte des X308 und zu den Unterschieden zwischen X300 und X308 gibt es bei x308.net auf dieser Seite!

Der Jaguar XJ8 (Modell X308) war die letzte grundlegende Modernisierung des legendären XJ mit traditioneller Karosserie. Von 1997 bis 2003 gebaut, ist er wirklich erst noch auf dem Weg zum Klassiker. Auf dem Foto ist das Top-Modell Jaguar Daimler Super V8 LWB zu sehen.
Gelungen modernisiertes Interieur im X308, das sich in vielen Details vom XJ40 und X300 abhebt. Am auffälligsten sind wohl die neuen Rundinstrumente des Cockpits. Hier dargestellt ist das Interieur meines Jaguar Daimler V8 LWB aus dem Jahr 2000.

„Eigentlich“ handelt es sich also um ein robustes, zeitgemäßes Fahrzeug; es gibt aber typische Schwachpunkte, denen man in vielen Fällen erst nach dem Kauf des ersten X308 begegnet (so ginge es mir auch).

Ein Freund von mir meinte dazu kürzlich lapidar, dass man eigentlich erst beim zweiten Kauf wisse, worauf man wirklich achten muss. Das geht auch anders, wenn man die modellspezifischen Schwachstellen kennt!

Deswegen pflege ich auf dieser Seite die Liste der typischerweise kritischen Punkte des X308. Sie sollen insbesondere den Lesern helfen, die sich selbst mit Kaufgedanken eines X308 tragen – es gibt gewisse Fallen, die man sich sparen kann!

1. Rost, Rost, Rost 

Trotz verzinkter Bleche ist Rost immer wieder eines der Hauptprobleme von X300 und X308. Bevor man ein Fahrzeug kauft, sollte man insbesondere prüfen:

  • Sind kritische Stellen der Außenhaut wie Rahmen der Heckscheibe, Kontakt zwischen Blechen und Stoßfängern und der Lack als solcher frei von Roststellen?
  • Sind die Radläufe (die Innenseiten der Kotflügel also) rostfrei?
  • Ist der Unterboden rostfrei, zu erkennen zum Beispiel an den seitlichen außenliegenden Blechen (siehe Foto unten)?
  • Ist in den Radkästen vorne Rost zu sehen? 

Natürlich lassen sich Rostpunkte in überschaubarer Menge in den Griff bekommen, solange man ein Budget dafür bereithält. Insbesondere oberflächlicher Rost lässt sich in den Griff bekommen. Trifft man auf „durchgerostete“ Bleche, würde ich den Kauf infrage stellen.

Typische Stellen, die man beim Kauf in jedem Fall prüfen sollte, sind diese:

Roststellen wie diese müssen unbedingt gründlich bearbeitet werden, auch (und gerade) wenn sie nur oberflächlich sind. Man wird ansonsten ein stetiges Fortschreiten des Rostbefalls beobachten, und dann wird es immer teurer und aufwändiger!

Ich habe mit meinem X308 Lehrgeld bezahlt und in den letzten Jahren über 5.000 Euro in Beseitigung von (nur oberflächlichem!) Rost sowie in Rostvorsorge (Hohlraumversiegelung) investiert. Mein Fahrzeug hat sein erstes Leben in Regensburg verbracht und vermutlich im Winter auch viel Salz auf den Straßen gesehen.

Hier gibt es weitere Links zu Bildern und Berichten auf x308.net von meinen Rost-Erfahrungen:

Heute bin ich froh, einen (meines Wissens) rostfreien XJ8 zu besitzen! 

Fazit: Mit entsprechendem Aufwand kann man den Rost beseitigen, aber besser ist es, viel Geld und Zeit zu sparen und einen rostfreien X308 zu finden!

2. Die Achillesferse des V8-Motors: Kettenspanner und Gleitschienen

Der für den X308 neuentwickelte V8-Motor AJ26 ist aus meiner Sicht ein Meisterwerk geworden – sehr laufruhig unter Teillast, typischer V8-Sound wenn er gefordert wird, drehfreudig und leistungsstark. (Übrigens: Es handelt sich bei diesem Motor um eine Jaguar-Entwicklung, nicht – wie man immer wieder hört – um einen Motor von Ford oder Rover!) Der Motor wiegt nur ca. 200 kg, deutlich weniger als vergleichbare V8-Motoren in den 1990er Jahren. Er war einer der ersten Serienmotoren, bei denen der Ansaugtrakt aus Kunststoff anstatt traditionell aus Aluminium gefertigt wurde. 

Dieses Aggregat hat aber eine Achillesferse, bzw. eigentlich sogar zwei, und das bis zum Baujahr Ende 2000: Kettenspanner und Gleitschienen aus Kunststoff, sowie die Nikasilbeschichtung der Laufflächen. 

Ein Meisterwerk mit Achillesferse: Der neu entwickelte V8-Motor mit der Bezeichnung AJ26

Hier findet sich eine Beschreibung der technischen Problematik durch Kunststoff-Kettenspanner und Nikasilbeschichtung:

Worauf muss man also beim Fahrzeugkauf achten?

  • Zunächst sollte man feststellen, ob ein X308, für den man sich interessiert, überhaupt betroffen ist. Motoren mit Produktionsdatum nach September 2000 sind nicht mehr betroffen. Die betroffenen Motorennummern sind in hier aufgeführt.
  • Wenn der Motor noch mit Kunststoff-Kettenspannern gebaut wurde, gibt es vielleicht eine Rechnung als Nachweis über den Austausch von Kettenspannern und Gleitschienen. Darauf achten, dass Original-Jaguar-Teile verwendet wurden. Wenn diese Teile noch nicht getauscht wurden, sollten man ein Budget in der Größenordnung von gut 2.000 Euro für den Tausch der Kettenspannern und Gleitschienen einplanen. (Ich habe dies machen lassen müssen, siehe unten.)
  • Die Nikasilbeschichtung wirkt sich bei deutschen Fahrzeugen in der Regel nicht kritisch aus, da unsere Kraftstoffe im Jahr 2000 schon weitgehend schwefelbefreit waren. Aber Achtung: In anderen Ländern – wie UK oder USA – war das anders. Diese Fahrzeuge können in der Tat Probleme mit der Nikasilbeschichtung bekommen; dann hilft u.U. nur noch ein Motorentausch…

Bei meinem X308 habe ich Kettenspanner und Gleitschienen aus Kunststoff gegen die Aluminium-Variante tauschen lassen. Hier geht es zu meinem Bericht dazu.

(Und noch eine Bemerkung: In den Foren wird viel diskutiert und spekuliert über die Wahrscheinlichkeit, wirklich einen Motorschaden durch ein Versagen des Kunststoffs zu erleiden. Ich war selbst auch skeptisch, bis ich den Tausch habe machen lassen und danach meine Kunststoff-Kettenspanner in der Hand halten durfte: Die Risse waren bereits deutlich zu sehen, und es war offensichtlich, dass es irgendwann zum Bruch durch Materialversagen gekommen wäre. Das Thema ist wirklich ernst zu nehmen.)

Fazit: Anhand der Motorennummer feststellen, ob ein Fahrzeug von der Problematik noch betroffen ist – wenn ja, müssen Kettenspanner und Gleitschienen getauscht werden, falls noch nicht erfolgt!

3. Achs- und Querlenkerbuchsen

Mit dem Wechsel vom XJ40 und X300 auf den X308 hielt die völlig neuentwickelte Doppelquerlenker-Vorderachse mit Aluminium-Fahrschemel Einzug in den XJ (diese Vorderachse wurde erstmalig kurz zuvor im XK8 eingeführt). Diese Veränderung stellte einen großen Fortschritt in den Fahreigenschaften dar; im Langzeitbetrieb sind die Doppequerlenker allerdings nicht ganz problemlos.

Die Vorderräder des X308 werden durch jeweils 4 Querlenker geführt; diese Querlenker münden radseitig in Kugelgelenke, die leider zum Verschleiss neigen: Die Kugelgelenke sind ab Werk gefettet und mit einer Manschette abgedichtet sind. Von diesen Querlenkerbuchsen gab es beim X308 drei Varianten:

  1. Die reine Gummi-Variante – sie ist in der Regel nach wenigen Jahren verschlissen und wurde in der Serie recht schnell abgelöst. 
  2. Metallbuchse mit Vollgummi – die etwas haltbarere Variante, die auch bei meinem 200er X308 verbaut wurde, aber irgendwann wird auch hier ein Austausch fällig.  
  3. Doppelte Metallbuchse (wie an den hinteren Querlenkern) – die Querlenkerbuchsen wurden zum Ende der Laufzeit des X308 verbaut und sind die haltbarsten. 
Querlenker eines Vorderrads beim Jaguar XJ8 (X308)
Bildquelle: Jaguar Classic Parts

Der Verschleiss der Querlenker macht sich oftmals durch ein Quietschen beim Einfedern bemerkbar; ich habe das mal im Video festgehalten, als es bei mir (zum zweiten Mal) soweit war: 

Außerdem gibt es noch die Achsträgerbuchsen, mit denen die Querlenker am Fahrschemel mit der Karosserie verbunden sind. Auch diese Gummis verschleissen und müssen irgendwann ausgetauscht werden.

Mehr Informationen dazu sind auf dieser Seite bei x308.net zu finden: 

Fazit: Die Kugelgelenke und Achsträgerbuchsen des X308 neigen zum Verschleiss; wenn hier noch die originalen Teile verbaut sind, ist mit einem Austausch zu rechnen.

4. Wasserpumpe & Thermostatgehäuse

Das technische Problem ist eigentlich kein Großes: Die Wasserpumpe kostet kein Vermögen und ist von oben tauschbar, also eine überschaubare Operation.

Wichtig zu wissen ist dieser Punkt aber aus folgendem Grund dennoch: Die Wasserpumpen hatten (zumindest bis circa zum Baujahr 2000, wie oft zu lesen ist) ein zerbrechliches Zahnrad aus Kunststoff. Wenn dieses den Geist aufgibt, verliert die Wasserpumpe ihre Funktion und der Motor überhitzt schnell.

Die Temperaturanzeige im Cockpit ist leider wenig sensibel; solange die Kühlwassertemperatur im Bereich von +/- 20° um den Normalbereich liegt, bleibt sie mittig. Erst wenn es eigentlich schon zu spät ist, bewegt sie sich von der Mitte weg nach oben; wenn man den Schritt der Nadel dann während der Fahrt nicht sofort bemerkt, kann es schon zu spät sein, bis man zum Stehen gekommen ist. Deshalb: Tausch der Wasserpumpe gegen ein Modell mit Aluminium sicherstellen!

Wasserpumpe des X308
Bildquelle: Limora, www.limora.com/pdf/507924.pdf

Ähnlich verhält es sich mit dem Thermostatgehäuse (im Werkstatt-Jargon aufgrund der Formgebung auch „Kühlwasserturm“ genannt), das ab Werk in einer Kunststoffversion verbaut wurde (zumindest bei den Versionen ohne Kompressor) und durch große Hitze zu Verformung und Rissen neigt. Die Folge ist am Ende dieselbe wie bei einer defekten Wasserpumpe: Kühlwasser tritt durch die Risse aus und geht verloren; wer dann versucht, den Schraubverschluss des Thermostatgehäuses zu öffnen, hat oftmals das komplette Gewinde in der Hand, da der Kunststoff sehr brüchig geworden ist. Dieses Video zeigt das Problem des Thermostatgehäuses ganz anschaulich:

In diesem Youtube-Video wird die Problematik des Thermostatgehäuses aus Kunststoff deutlich – der Kunststoff wird rissig, Kühlwasser geht verloren und es hilft nur noch ein Austausch – aber dann bitte gegen die Alu-Version!

Die Abhilfe ist eigentlich einfach – genau wie bei der Kühlwasserpumpe gibt es eine modifizierte Variante, bei der der Kühlwasserturm komplett aus Aluminium gefertigt wird. Hier sieht man links die Kunststoff- und rechts die neue Alu-Variante:

Der Austausch von Kühlwasserpumpe und Thermostatgehäuse kostet in der Regel kein Vermögen, aber ein paar Hundert Euro sind hierfür schon zu kalkulieren. 

Fazit: Wasserpumpe und Thermostat sollten beim V8-Motor unbedingt auf die moderneren Varianten mit Aluminium-Bauteilen getauscht werden, sonst droht irgendwann spontane Überhitzung mit viel größeren Folgeschäden.

5. Elektronikprobleme und die Batterie

Dieser Punkt ist mehr Pflege- als Wartungsthema: Die X308 ziehen – zum Beispiel im Vergleich zu gleichalten Mercedes-Limousinen – im Stand viel Batteriespannung. Wer seinen X308 nicht regelmäßig bewegt, wird insbesondere in Wintermonaten feststellen, dass das Fahrzeug nach einigen Wochen Standzeit nicht mehr anspringt. 

Wieder und wieder Starthilfe zu geben, ist aber erstens lästig, zweitens nicht immer möglich, und bekommt drittens den gealterten elektronischen Bauteilen unter Umständen nicht gut, da dabei Spannungsspitzen auftreten können. Was also tun?

Die eleganteste Lösung ist ein Ladeerhaltungsgerät; es ist jedem zu empfehlen, der eine Steckdose am Standplatz des X308 zur Verfügung hat. Meine Lösung war über Jahre der Marktführer, CTEK, und ich war damit immer zufrieden. Als mein XJ8 aber auf einen Tiefgaragenplatz ohne Stromanschluss umgezogen ist, brauchte ich eine andere Lösung: Ich habe mich für einen Batterieunterbrecher entschieden, der seine Aufgabe ebenfalls gut erfüllt (Bericht zum Batterieunterbrecher auf x308.net). 

Aber auch, wenn die Batterie den X308 gerade eben noch starten kann:

Die Elektronik des X308 reagiert sensibel auf eine schwache Batterie. Der X308 neigt zu den unterschiedlichsten Fehlermeldungen und Reaktionen, wenn die Batterie schwach ist.

Beispiele: Das Informationsdisplay im Tacho zeigt „Traktionssystem gestört“? Die Alarmanlage hupt bei parkendem Fahrzeug unvermittelt los? Eine Warnlampe im Cockpit geht nicht mehr aus? Die Zentralverriegelung versagt? …. In allen genannten Fällen war bei meinem Jaguar jeweils eine schwache Batterie die Ursache. 

Um es auf den Punkt zu bringen: Wenn irgendetwas beim X308 nicht richtig  funktioniert, sollte man sich immer fragen, ob die Batterie an dem vorliegenden Fehler irgendwie beteiligt sein könnte. Wenn die Antwort nicht sofort lautet „nein, es kann nicht die Batterie sein“ – dann unbedingt zuerst die Batterie prüfen! Der X308 ist wirklich sensibel, was den Zustand der Batterie angeht. 

Hier gibt es ein nettes (englisches) Erklärvideo zur Pflege der Batterie in einem XK8 und X308:

Fazit: Der X308 reagiert sensibel auf den Zustand der Batterie, und wer das Fahrzeug nicht häufig fährt, sollte Vorsorge treffen. Bei (vermeintlichen) Elektronik-Problemen im Fahrzeug immer als erstes die Batterie prüfen!

6. Der hängende Dachhimmel 

Ein kosmetisches Problem, das aber im Laufe der Jahre fast alle X308 einholt: Der Stoffbezug des Dachhimmels löst und hängt durch, weil der Klebstoff altert. In der Regel beginnt es mit kleinen Stellen am hinteren Teil des Dachhimmels und weitet sich durch die Macht der Schwerkraft nach und nach aus. 

Trifft im Laufe der Jahre fast alle X308: Hängender Dachhimmel, beginnend im Heck
(Bildquelle: wlsheadliners.com)

Kurzfristig kann man den Bezug mit Stecknadeln festhalten und damit eine Ausweitung einschränken, aber eine ästhetisch überzeugende Lösung ist das nicht. In den üblichen Internetforen ist Konsens, dass eine Reparatur mit Sprühkleber o.ä. nicht erfolgversprechend ist; der Dachhimmel muss raus und neu bezogen werden. Das wiederum ist eine knifflige Angelegenheit – es gibt Varianten mit sowie ohne Ausbau der Heckscheibe (siehe zum Beispiel diese Anleitung oder diese Diskussion für einen ersten Eindruck, wo die Schwierigkeiten beim Ausbau liegen). 

Aus meiner Sicht ist das ein Fall für einen Spezialisten; mit Kosten von 800 bis 1.000 Euro muss man dabei wohl rechnen. Ich habe es selbst (Stand 2019) noch nicht machen lassen, aber der Dachhimmel hat nun auch bei meinem X308 mit der Ablösung begonnen und ich habe mir dieses Thema für 2020 vorgenommen!

Last not least ein paar persönliche Tipps!

Auf dieser Seite ist naturgemäß nur von technischen Problemen die Rede; das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich bei einem gepflegten X308 durchaus um ein robustes und gut fahrbares Fahrzeug handelt. Natürlich braucht ein Auto im Alter von über 20 Jahren mehr Wartung und Pflege als ein Neufahrzeug; man sollte auch bei „guten“ Autos ein jährliches Werkstatt-Budget von gut 1.000 Euro in jedem Fall einkalkulieren, bevor man so ein Fahrzeug kauft. Es ist ein bisschen wie mit einer alten Immobilie: Ein stetiges Budget für Instandsetzungen schützt vor großem Wartungsstau. Ein XJ8 mag günstig zu kaufen sein, billig im Unterhalt ist er sicher nicht, wenn man ihn langfristig erhalten möchte.

Vor dem Kauf sollte man sich eingehend mit der Entwicklungsgeschichte des X308 beschäftigen, damit man weiß, welche Modellpflegen es gab und welche Änderungen in die Serie eingeflossen sind. Alles, was man dazu wissen muss, gibt es im Überblick bei der x308.net Entwicklungsgeschichte auf dieser Seite.  

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, oder Zweifel an der Historie und den Matching Numbers eines X308 hat, der kann mit VIN, Motornummer, Getriebenummer und ggf. Karosserienummer bei Jaguar ein Heritage Trust Certificate anfordern. Man bekommt dann vom Jaguar-Archiv eine offizielle Bescheinigung, ob diese Zahlen passen. Hier gibt es meinen Bericht zum Jaguar Daimler Heritage Trust Certificate, und hier eine Anleitung, wie man Motor- und Getriebenummer beim X308 findet.  

Ersatzteile sind bislang problemlos verfügbar. Schwierig wird es bisher nur bei Teilen der Innenausstattung für exotische Ausstattungsmerkmale (bspw. mit grünem Interieur; oder auch die Lammfell-Fußmatten für den Daimler sind leider nicht mehr lieferbar).

Jaguar selbst unterhält mit Jaguar Classic Parts einen wirklich guten Lieferservice für originale Ersatzteile – nicht billig, aber einfach zu bedienen und funktioniert gut!

Immer wieder freudige Post: Neue Originalteile für den X308 von Jaguar Classic Parts

Beim Kauf eines X308 sollte man aus meiner persönlichen Sicht auf folgende Punkte achten:

  • Gibt es eine durchgängige Scheckheft-Historie mit Werkstattrechnungen? Wenn nein, ist mit einem Reparaturstau zu rechnen, das kostet…
  • Wie steht es um Rost, insbesondere an den o.g. Stellen am Unterboden? Wenn der Rost einmal da ist, wird er weiter voranschreiten. Das wird kostspielig, lieber ein rostfreies Fahrzeug suchen…
  • Sind die o.g. Reparaturen bereits (qualifiziert) erfolgt? Wenn nein, sollte man die Kosten dafür gedanklich auf den Kaufpreis aufschlagen.
  • Ist der Innenraum gepflegt? Ich würde nur Fahrzeug mit gepflegtem Innenraum kaufen, da es sehr kostspielig werden kann, die Komponenten im Innenraum durchzutauschen. 
  • Dasselbe gilt für den Lack – wenn der nicht in gutem Zustand ist, wird es ebenso teuer.  

Last not least: Die Angebotspreise für X308 differieren sehr stark, man findet Fahrzeuge zwischen 3.000 und 30.000 Euro. Natürlich sind die günstigsten Fahrzeuge nicht ohne Grund billig, aber Preise und Qualität korrelieren nicht immer. Die Suche nach guten Angeboten lohnt sich!

Hier beobachte ich regelmäßig die Angebotspreise für den X308 am deutschen Markt auf x308.net! 

Und last not least: Es handelt sich auch beim Jaguar XJ8 um ein Fahrzeug, dem lange Standzeiten schaden. Gerade dann, wenn man das Auto nur als Liebhaberfahrzeug einsetzt, wie ich es auch tue, sollte man unbedingt ganzjährig auf regelmäßige Bewegungsfahrten bei schönem Wetter achten. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, den Jaguar mindestens einmal im Monat zu fahren. Außerdem sollte man natürlich darauf achten, dass alle Motor- und Getriebekomponenten bei so einer Bewegungsfahrt auch wirklich ihre Betriebstemperatur erreichen; mindestens 25 Kilometer sollten es dafür schon sein!

Der X308 braucht regelmäßige Bewegung! Empfehlung: Mindestens eine Bewegungsfahrt pro Monat und eine größere Tour pro Jahr

Es gab Zeiten, in denen mein X308 für mehrere Monate in der Garage stand, und das ist ihm nicht immer gut bekommen (z.B. setzte sich die Benzinpumpe zu, und der ADAC musste das Auto aus der Garage schleppen, siehe dieser Artikel auf x308.net). 

Lehrgeld bezahlt: Nach viermonatiger Standzeit versagt die Benzinpumpe ihren Dienst und wird getauscht

Die Quintessenz

Der Jaguar X308 ist nicht frei von technischen Problemen, und im Unterhalt auf Dauer kein ganz billiges Vergnügen. Ich habe im Laufe der Jahre aber gelernt und beobachtet, dass vergleichbare Fahrzeuge von Mercedes oder BMW (wie ein Mercedes 500 SEL oder ein BMW 750iL der 1990er Jahre zum Beispiel) keineswegs weniger Probleme haben als ein Jaguar X308. Demgegenüber bietet der X308 ein ästhetisch gelungenes, fahraktives Auto mit gewissem Seltenheitswert – mir macht jede Ausfahrt im X308 viel Freude, und das schon seit vielen Jahren. 

Auch wenn es beim X308 immer etwas zu tun gibt: Das Maß an Wartung und Reparaturen ist nicht größer als bei anderen Luxusautos aus den 1990ern, und mir macht jede Ausfahrt im X308 seit vielen Jahren unverändert Freude!

2 Kommentare

  1. Danke für Deine hervorragende Arbeit mit den sehr guten Anleitungen hinsichtlich der Schalterbeleuchtung. lt. einer original Jaguar-Werktatt kann das Bedienteil Klima nur GANZ ausgetauscht werden – einzelne Birnchen das geht nicht. Preis ohne Arbeitszeit ca. 420 €
    Wie BITTE komme ich an die Beleuchtung des Kühlmittelthemperatur? Dort ist ein Birnchen ausgefallen. Außerdem leuchtet die grüne Kontrolle für das eingeschaltete Fahrlicht nicht mehr.Auch alle Schalter am Lenkrad (Tempomat & Radio Lautstärke bleiben dunkel. Ebenso die Schalterbeleuchtung für Tempomat ein und für den Schalter „S“ DANKE für Deine Hilfe.
    herzlichst Helmut

    1. Author

      Hallo Helmut, mit der Hinterleuchtung der Rundinstrumente im Cockpit habe ich mich leider noch nicht beschäftigt und kann deswegen leider keine Tipps geben. Am besten mal bei YouTube suchen… Was ich aber sagen kann: Die Tasten im Lenkrad für Tempomat, Telefon etc. sind grundsätzlich nicht beleuchtet, das ist also keine Fehlfunktion!
      Weiterhin viel Spaß und Freude mit Deinem X308!
      Beste Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.