Bildquelle: RM Sotheby’s

Es dürfte wohl noch eine Weile dauern, bis die Fahrzeuge der X308-Serie bei den meist internationalen „Classic Car Auctions“ gehandelt werden. Derzeit dominieren die sportlichen Jaguar der 50er  bis 70er Jahre die Szene.

Wer zum Beispiel bei RM Sotheby’s die in den letzten Jahren versteigerten Jaguar-Modelle recherchiert (siehe Link mit einer Auflistung aller versteigerten Jaguar-Modelle mit Baujahr zwischen 1950 und 1999), trifft vorrangig auf die „ultimativen“ Klassiker von Jaguar namens XK120 und E-Type, ergänzt durch etwas individuellere Pretiosen wie z.B. den X220.

1965er E-Type, versteigert im März 2016 für xxxx auf der legendären Amelia Island-Auktion
1965er E-Type, versteigert am 12. März 2016 für$181.500 auf der legendären Amelia Island-Auktion (Bildquelle: RM Sotheby’s)

Quelle: RM Sotheby’s

1962er E-Type, versteigert am xyz Januar 2016 in Kalifornien für xyz (Quelle: xyz)
1962er E-Type, versteigert am 28./ 29. Januar 2016 in Kalifornien für $297.000 (Bildquelle: RM Sotheby’s)

Quelle: RM Sotheby’s

Mindestens ein X308 wurde aber bereits mit viel medialer Aufmerksamkeit auf einer prominenten Auktion versteigert: Es handelt sich dabei um einen 2001er Daimler V8 LWB mit einigen Sonderumrüstungen ab Werk, wie z.B einer Handtaschenhalterung in der Mittelkonsole. Das Fahrzeug wurde exklusiv für Ihre Majestät Queen Elizabeth II. gebaut, vor Übergabe an sie rund 2.000 Meilen durch das Werk getestet, und dann drei Jahre durch die Queen genutzt.

Daimler Super V8 LWB der Queen: Prominent auktionierter X308! (Bildquelle: HISTORICS AT BROOKLANDS)
Daimler V8 LWB der Queen: Bislang wohl am prominentesten auktionierter X308 (Bildquelle: HISTORICS AT BROOKLANDS)
Ausziehbahrer Platz für die Handtasche der Queen im Fond (Bildquelle: HISTORICS AT BROOKLANDS)
Ausziehbahrer Platz für die Handtasche der Queen im Fond (Bildquelle: HISTORICS AT BROOKLANDS)
sdfsdfsdf (Bildquelle: HISTORICS AT BROOKLANDS)
Sondertasten für Konvoifahrten anstelle Zigarettenanzünder hinter dem J-Gate-Selektor(Bildquelle: HISTORICS AT BROOKLANDS)

Der Wagen war bis 2004 im königlichen Fuhrpark und gehörte danach dem „Jaguar Daimler Heritage Trust“. Schließlich wurde der Daimler am 31. August 2013 mit einer Laufleistung von lediglich 15.242 Meilen durch den Auktionator Brooklands in Surrey/ England versteigert. Hier gibt es ein liebevoll gemachtes Video des Auktionators, in  dem das Fahrzeug vorgestellt wird:

Es bleibt aber die nüchterne Erkenntnis, dass auch der X308 der Queen nicht an die preislichen Höhenflüge der E-Types anschließen konnte: Erzielt wurden lediglich £40.500, umgerechnet zum damaligen Zeitpunkt rund 47.500 Euro.

Es dürfte also alles in allem noch einige Jahre dauern, bis der X308 in die Sphäre der internationalen Klassiker-Auktionen vorstößt…

PS: Wer noch andere Beispiele hat für auktionierte X308, ist hiermit herzlich eingeladen, diese hier mitzuteilen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.