Die X308 werden im Straßenverkehr immer seltener, wie hier anhand der Statistik des KBA einfach festzustellen ist. Sie sind aber immer noch häufig genug vertreten, dass man sich – gefühlt – alle paar Tage über eine Begegnung auf der Straße freuen kann  🙂

2 Kommentare

  1. Da ist Hamburg wohl die Ausnahme – hier ist die Dichte an X300 und X308 (zumindest rund um die Alster) seit gefühlt stetig am Wachsen. Es scheint sich herumgesprochen zu haben, dass die angegrauten Kätzchen doch deutlich zuverlässiger sind als ihr Ruf es vermuten lässt. Vergleichbare Mercedes, wie der von dir in einem anderen Artikel erwähnte W220, zerbröseln ja dank des Wasserlacks heute wie ein Zwieback.
    Mitunter ergeben sich hier interessante Gespräche auf dem Parkplatz des nächstgelegenen Edeka-Markts, wo man neben meinem Daimler Six auch regelmäßig einen schwarzen V8 und einen hellblauen XJ12 antrifft. Der Fahrer des XJ12 gab mir damals den Tip, dass DER X300/308-Schrauber in HH direkt in meiner Nachbarschaft ansässig ist, so dass ich mir servicetechnisch keinerlei Gedanken machen muss.
    Auch fällt auf, dass immer mehr junge Fahrer hinter dem Volant eines X300/308 sitzen (und die Fahrzeuge dabei nicht mit albernen Felgen/Folierungen verunstaltet werden).

    1. Author

      Hallo Björn, ja – Hamburg fällt auch bei der Anzahl an Angeboten je Postleitzahl-Gebiet immer wieder mit besonders vielen XJ-Offerten auf!
      Beste Grüße, Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.