Rostvorsorge und Hohlraumversiegelung stehen seit über einem Jahr auf meiner Technik-Checkliste: Auch wenn der Jaguar in einer Garage steht und fast nie im Regen fährt, so ist er insbesondere im Winter doch der Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft ausgesetzt. Deswegen war mir die gründliche Rostvorsorge seit längerem ein Anliegen.

Wie ich vor einigen Wochen hier berichtet habe, konnte ich nun endlich einen Termin dazu fixieren (was sich schwieriger als gedacht gestaltete, da im Juni 2016 eine massive Hagelfront die Region überzog, und die größeren Karosseriebauer für Monate ausgebucht waren).

In der letzten Woche war es aber soweit, und der X308 stand für eine Woche bei einem der größeren Karosseriefachbetriebe in Mönchengladbach. Es wurden die folgenden Arbeiten durchgeführt:

  • Am Kotflügel vorne rechts hatte sich an einer kleinen Stelle (etwa 1 cm² sichtbarer Fläche) durch Steinschlag Rost gebildet. Dazu wurde die entsprechende Stelle gereinigt, grundiert, lackiert, und auch die Aufprallträger vorne links und rechts wurden instand gesetzt. Alles in allem mehr Aufwand als gedacht, aber nun ist der Rost nachhaltig gebannt…
  • Ebenso war beginnende Rostbildung am Kotflügen hinten rechts erkennbar. Auch diese Stellen wurden professionell instand gesetzt und lackiert.
  • Schließlich wurde eine komplette Hohlraumkonservierung mit gesondertem Unterbodenschutz durchgeführt.
IMG_2064
Flächiger Unterbodenschutz auf der Unterseite des Fahrzeugs

Damit sollte der X308 für die kommenden Jahre gut gegen den Rost gerüstet sein. Immer wieder ein gutes Gefühl, einen Punkt auf der Technik-Checkliste abgearbeitet zu haben…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.